Das Ria wird grundsätzlich auf Spendenbasis vergeben.
Das heißt: Ihr zahlt was ihr könnt von 0,00 Euro bis … (Orientierungshilfe siehe weiter unten)
FLINT*/Feministische Projekte, Gruppen und Einzelpersonen haben bei der Raumvergabe Vorrang.

Wir freuen und sehr, dass wir durch eine großzügige Unterstützung des Hamburger Spendenparlaments für 1.500,00 Euro Sitzkissen, Leinwand und einen
Beamer zur Durchführung des „Diversitätssensiblen Bilderbuchkinos“ anschaffen können.

Wir sind weiterhin im Austausch mit einer Gruppe an Studierenden aus dem Bereich Raum-Design (HfBK) und der ÖGB (Öffentliche Gestaltungsberatung, die uns zur weiteren diversitätssensiblen Raumgestaltung berät und unterstützt. Die Gruppe will partizipativ mit uns arbeiten und hat dazu die Durchführung von Workshops angedacht.

Der Tanzspiegel ist da! Um den Bedarfen der Tanz- und Theatergruppen im Raum gerecht zu werden, wurde am 06.12. endlich ein echter Tanzspiegel
montiert. Die finanzielle Unterstützung hierfür kam vom Stadtteilbeirat Wilhelmsburg! Danke!

Und auch die Radastrophe baut! Aktuell einen praktischen Wandschrank für Werkzeug und co., ebenfalls mit finanzieller Unterstützung des Stadtteilbeirats Wilhelmsburg.

Mögliche Veranstaltungstypen:

– Workshops
– Seminare
– Gruppentreffen
– Bewegung, Theater, Tanz
– Vorträge, Lesungen etc.
– Mädchen-Cafés oder ähnliche offene Angebote für FLINT*
– Beratungsangebote
– Kreativ, Bastel, Werkelgruppen
– Kino

Das Ria kann unter Umständen auch für private Veranstaltungen sowie Feierlichkeiten angefragt werden.
WICHTIG: Das Ria wird spätestens um 22:00 geschlossen. Für ausschweifende Parties bitten wir euch, andere Räume anzufragen.

Gruppentreffen (1-3h)1 mehrtägiger Workshopca einwöchige Veranstaltung
sozial0-50€50 – 100€>150€
Basis>50€>150€>450€
Soli>75€>200€>750€
Preisorientierung für die Raummiete. Das Ria benötigt monatlich ca 2000€ zu Raumerhaltung. Verbände die über Geldmittel verfügen werden gebeten den Solipreis zu bezahlen.